StartseiteSucheSitemap
 
 


Deutschlands Kliniken benötigen innovative und am Bedarf orientierte Arbeitszeitmodelle

 

.... verbunden mit hoch flexiblen und am Bedarf gemessenen Vergütungssystemen.


Unsere pmp-Studie hat durchgängig gezeigt, dass in den deutschen Kliniken die vorhandenen Möglichkeiten alternativer Arbeitszeitmodelle im Hinblick auf den tatsächlichen Arbeitsbedarf von weit über 80 Prozent der Befragten weder als Personalkosteneinsparungsfaktor, noch als Arbeitsplatzsicherungsmaßnahme erkannt, sondern -insbesondere von den kommunalen Kliniken- als unlösbarer Kostenfaktor schlichtweg hingenommen wird.

Die Folge: Arbeitsplätze gehen verloren, da sie über kurz oder lang nicht mehr zu finanzieren sind.

So mussten wir im Rahmen unser pmp Langzeitstudie u. a. feststellen, dass die Klinkmitarbeiter in deutschen Kliniken in 82 Prozent der von uns überprüften Fälle, zur falschen Zeit arbeiten und dafür noch bezahlt werden.

Dies erzeugt Jahr für Jahr in den Kliniken Milliarden an zusätzlichen unproduktiven  Personalkosten. Nicht wenige Klinikverantwortliche bringen damit unbewusst und unaufhaltsam die eigene Klinik in Gefahr.

Zeitgemäße Arbeitszeitmodelle mit leistungsorientierten und flexiblen Vergütungssystemen wie z. B. klinikprozessorientierten ambulanten Sprechzeiten, verbunden mit einer auf die klinischen Ziele abgestimmten Ablauforganisation, sparen jeder Klinik nicht nur enorme Personalkosten, sondern sichern zusätzlich die Arbeitsplätze vor jeglichen Auslagerungsüberlegungen.

pmp hat hierzu für Kliniken individuell anpassbare Konzepte entwickelt, die jeder Klinik ungeahnte Einsparungspotenziale garantiert und zudem die Wettbewerbsfähigkeit spürbar und nachhaltig steigert.

Weitere Informationen erhalten Sie über unsere Kontaktseite, über mail(at)pmp-sc.com oder über unsere Hotline: (0) 8851 / 92 55 - 0




- Zurück zu: Übersicht
 
 
© 2013 peter milde + partner / Impressum / Standorte