StartseiteSucheSitemap
 
 


Die Basis für sach- und qualitätsorientierte Neuordnung von Aufgaben des Ärztlichen Dienstes ist geleg

 

Der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) sieht in der vorgestellten DKI-Studie vom April 2007 zur "Neuordnung von Aufgaben des Ärztlichen Dienstes" die seit langem überfällige Grundlage für eine konsequente Umsetzung der 2007 vorgelegten Empfehlungen des Sachverständigenrats bestätigt.


Gleichzeitig bestätigen die Erkenntnisse aus der neuen Studie die Thesen und Vorschläge des DBfK aus dem Jahr 2006, die in dem Papier „Die Zukunft der Pflege im Krankenhaus“ vorgedacht und veröffentlicht wurden.
Dass ein Beharren auf berufs- und standespolitischen Positionen das deutsche Krankenhauswesen nicht weiterbringt, ist seit langem allen Fachgremien bekannt. Die politische Umsetzung der Empfehlungen des Sachverständigenrats nach einer Umgestaltung der Aufgabenteilung jenseits tradierter Hierarchien scheint mittlerweile auf einem gutem Weg zu sein.
Dass es vor dem Hintergrund jahrelangen Pflegepersonalabbaus bei gleichzeitiger Aufstockung der Arztstellen nicht vorrangig um eine Arztentlastung gehen darf, ist auch für den DBfK selbstverständlich.
Vielmehr müssen sich alle Versorgungsprozesse am Bedarf des Patienten orientieren und zwar indem sie einen effizienten Mitteleinsatz bei hoher Ergebnisqualität, wie auch eine sichere Gesundheitsversorgung der Bevölkerung gewährleisten. Wer den Pflegekräften weitere Aufgaben überträgt, muss ihnen parallel angemessene Personalressourcen schaffen und für eine höhere Qualifizierung sorgen.
Deshalb fordert auch der DBfK zurecht angesichts drängender Probleme in den Krankenhäusern eine schnelle Umsetzung der bereits  im April 2007 vorgelegten Empfehlungen auf gesicherter gesetzlicher Grundlage.
Um den Erfolg sicher zu stellen, sollten gleichzeitig die Effekte und Versorgungsergebnisse der Neuordnung von Tätigkeiten in den Kliniken wissenschaftlich begleitet und evaluiert werden.




- Zurück zu: Übersicht
 
 
© 2013 peter milde + partner / Impressum / Standorte